Kalte gurken-koriander-ingwersuppe mit gerösteten Kichererbsen

Im Sommer braucht unsere Körper erfrischende, leichte und vitalisierende Nahrung. Hohe Temperaturen ist eine Belastung für unseren Körper, daher sind Lebensmittel mit einem hohen Wassergehalt optimal, diese versorgen  unseren Körper zusätzlich mit Flüssigkeit.

Gesunder Durstlöscher Rhabarber-Aloe Vera-drink mit Gurke

Aloe Vera - die Pflanze für Schönheit und Gesundheit. Aloe Vera ist eine Heilpflanze mit Jahrtausendealter Tradition: die natürliche Alternative zur Wundbehandlung, bei Sonnenbrand, Insektenstichen, gegen Entzündungen oder für kosmetische Anwendung. Aus dem Blattgel der Aloe Vera gewonnene Saft verfügt über viele wertvolle Inhaltsstoffe. Vitamin A beteiligt sich an der gesunden Zellteilung und ist daher besonders wichtig für eine schöne Haut und feste Fingernägel. Die enthaltenen B-Vitamine 1, 2, 6 und 12, Folsäure und Niacin sowohl den den Kreislauf und die Muskeln und tragen zum Erhalt guter Nerven und aktiven Stoffwechsel bei. Zusätzlich versorgt der Saft der Aloe Vera den Körper mit wichtigem Vitamin C und E und unterstützt den Organismus bei der Bekämpfung schädlicher freier Radikale.

Zutaten für 2 Gläser:

 

  • 4 EL. Bio Aloe Vera Saft
  • 600 ml Bio Rhabarber Saft
  • 200 ml stilles oder Sprudelwasser
  • 6 Scheiben Gurke
  • 4 Eiswürfel
  • optional: etwas frische Zitrone oder Limette

Den Aloe Vera Saft, Wasser und Rhabarber Saft in die Gläser geben und gut miteinander verrühren. Die Gurkenscheiben, Eiswürfel hinzugeben und wenn du magst etwas frische Zitrone oder Limette dazugeben und schmecken lassen...

 

 

 

Erfrischende Gurken-Limetten-Limonade mit Zitronenmelisse

Für mich gibt es nichts erfrischenderes als meine selbstgemachte Gurken - Limetten - Limonade mit Zitronenmelisse. Sie ist super schnell im Mixer gemacht und ist auf jedem Kindergeburtstag der Hit. Der Wassergehalt einer Gurke kann bis zu 97 Prozent betragen und es mangelt der Gurke nicht an wertvollen Inhaltsstoffen wie: Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C, Vitamin K und die Mineralstoffe Kalium und Eisen.

Zutaten für ca. 3 bis 4 Gläser:

1 Bio Gurke

2 Bio Limetten

1/2 Liter Wasser

5 Stängel Bio  Zitronenmelisse

Eiswürfel

Die Gurke waschen, in Würfel schneiden und in den Mixer geben. Limette schälen, würfeln und in den Mixer geben. Etwas Schale von der Limette mit in den Mixer geben. Die Zitronenmelisse waschen und sanft trocken schlagen und 1 Stängel in den Mixer geben. Wer mag, kann noch etwas Kokosblütenzucker dazugeben. Alles mindestens 1 Minute auf höchster Stufe mixen. In die Gläser Eiswürfel und Zitronenmelisse geben und schmecken lassen. 

 

 

Wilde Teemischung bei pms-beschwerden

Ich selbst mache mir mir etwa 14 Tage vor der Periode einen Wildkräutertee, um Beschwerden wie Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Gereiztheit zu vertreiben.

 

Zutaten für eine etwa 300 g Wilde Teemischung brauchst du:

60g Frauenmantelkraut

70g Rotkleeblüten

50g Scharfgabe

70g Johanniskraut

50g Brennnessel

Etwas Lemongrass

Die Kräuter mischen und in ein Weckglas geben. Am besten die Wilde Teemischung lichtgeschützt aufbewahren. 

Zubereitung:

1 EL. Wilde Teemischung auf 250 ml kochendes Wasser.

10 Minuten ziehen lassen.

Trinke 1 bis 2 Tassen 14  Tage vor der Periode und die Beschwerden werden nachlassen.

 

 

Smoothie bei Erschöpfung und innere Unruhe

Jeder kennt das Gefühl von Stress, Erschöpfung und innere Unruhe. Es gibt Smoothies die entsprechend wirken und bei Gemütsschwankungen helfen können. 

 

Zutaten:

1 Handvoll Spinat

1 Handvoll Zitronenmelisse

1 Scheibe Zitrone

1/2 Avocado

1 TL. Gerstengraspulver

1 EL. Mandeln

Wasser

 

Alle Zutaten im Hochleistungsmixer 1 Minute mixen und schmecken lassen.

 

Beeren-Smoothie Bowl mit Chili & Ingwer

Ich kann von Smoothie Bowl nicht genug bekommen und ermöglicht mir einen kraftvollen und Nährstoffreichen Tag. Mit hübschen und gesunden Toppings angerichtet, die mir reichlich Antioxidantien liefern, einfach herrlich und Ruck Zuck gezaubert. Leider sehe ich oft Rezepte im Netz in denen Sirup, Kokosblütenzucker über Erdnussbutter in der Bowl als gesund angepriesen werden, die aber nicht wirklich etwas in einer Bowl oder Smoothie zu suchen haben.

Zutaten:

100 g TK. Beeren

1 Banane

1 EL. Kokosöl

1 EL. Süßlupine

1 Dattel

1 Scheibe Zitrone mit Schale

Kl. Stück Ingwer mit Schale

Etwas Chili

Etwas Wasser oder Mandelmilch ungesüßt

 

Alle Zutaten in den Hochleistungsmixer geben und cremig mixen und dann toppen.


chia-Kokosmilch-Pudding mit Vanille und Hanfsamen

Pudding zum Frühstück... hält lange satt, ist schnell gemacht und kann bereits am Vorabend zubereitet werden. Der Chia-Kokosmilch Pudding kann auch wunderbar mit in die Schule gegeben werden und ist perfekt für die Arbeit.

Vorbereitung 5 Minuten - Zubereitung 5 Minuten - 2 Portionen

 

Zutaten:

400 ml Kokosmilch (alternativ Mandel oder Cashewmilch)

6 EL. Chia-Samen

1 Msp. gemahlene Vanille

Dattelsirup nach Bedarf

1 EL. Hanfsamen, geröstet

Kokosflocken, geröstet

gehackte Mandel, geröstet

Obst nach Belieben

 

Zubereitung:

Chea-Samen, Vanille und Kokosmilch in ein Weckglas füllen, gut verrühren ... mit Dattelsirup süßen. 

 

Mindestens für 40 Minuten quellen lassen oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

Kokosflocken, Hanfsamen und Mandeln oder Obst auf den Chia-Pudding geben und schmecken lassen.

 

 

 

 

 

 

Tomatensugo

Jeder sollte in seinem Kühlschrank selbstgemachtes Tomatensugo vorrätig haben! Es ist perfekt für ein schnelles gesundes kochen, ob für Pasta, Ofengemüse, Gnocchi oder gefüllte Zucchini. Auch mit wenig Zeit, kann man ein gesundes Essen zaubern.  Leider versteckt sich oft in Fertig-Tomatensaucen jede Menge Zucker und Geschmacksverstärker und ... das braucht keiner! 

Zutaten:

1 kg vollreife Tomaten

1 Stück Kurkumawurzel (ca. 3 cm lang)

1 Stück Ingwerwurzel (ca. 2 cm lang)

1 Zwiebel

1 Karotte

1 Stange Stangensellerie

1 Stängel Salbei

1 Stängel Rosmarin

1 Stängel Oregano

2 Stängel Zitronenmelisse

2 EL. Olivenöl

1 Lorbeerblatt

50 ml Gemüsebrühe 

Salz aus der Mühle

Prise Kokosblütenzucker

Pfeffer aus der Mühle

1 TL. Apfelessig naturtrüb

 

  1. Die Stielansätze der Tomate entfernen und in Stücke schneiden.
  2. Zwiebel schälen klein würfeln, Kurkuma und Ingwer waschen (nicht schälen) ebenfalls klein schneiden. Karotte uns Stangennsellerie waschen und klein schneiden. Die frischen Kräuter waschen, leicht schlagen und klein schneiden.
  3. In einem großen Topf Öl erhitzen, Zwiebeln, Kurkuma, Ingwer Karotte und Stangensellerie 2 Minuten anbraten und dann die Tomaten dazugeben,  nochmals 3 Minuten mit anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Kräuter, Lorbeerblatt unterrühren. Bei mittlere Hitze 20 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Das Lorbeerblatt entfernen und mit dem Pürierstab kurz durch pürieren, abschmecken und in Weckgläser füllen.

 


granola glutenfrei

Das gesunde Frühstück und dazu noch super praktisch für das Büro und unterwegs. Granola ist eine Art Müsli, um Granola traditionell herzustellen, werden die Zutaten im Ofen kurz gebacken. Dieses hochwertige Granola liefert dir Energie für den Tag und als Topping perfekt für Smoothie Bowl.

In 5 Minuten vorbereitet - Backzeit ca. 15 Minuten - Für ca. 10 Portionen

Vegan & Glutenfrei

Zutaten:

250 g Haferflocken glutenfrei kernig

100 g Mandelblätter

50 g Lieblingsnüsse

75 g Sonnenblumenkerne

75 g Kürbiskerne

35 g Sesam

35 g Mohn

30 Rapsöl

50 g Kokosblütensirup

Alle trocknen Zutaten in eine große Schüssel geben und vermischen. Das Rapsöl und den Kokosblütenzucker dazugeben und alles nochmal vermischen. Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Backpapier auf ein Backblech geben, die Granola Mischung darauf verteilen und für 7 Minuten backen. Nach 7 Minuten die Granola Mischung nochmals vermischen und weiter 5-7 Minuten backen. Auskühlen lassen und in ein Weckglas geben. Das Granola hält sich ca. 2 Wochen.

Pflanzenmilch selbstgemacht

Wenn du auf Zusatzstoffe, Zucker und künstliche Aromen verzichten möchtest in deiner Pflanzenmilch und auch noch Geld sparst dabei und nachhaltig bist... dann ab sofort Pflanzenmilch selbstgemacht.

Vorbereiten 5 Minuten - Insgesamt 10 Minuten - Portionen 1 Liter

 

Zutaten:

1 Liter Wasser

100 g eingeweichte (über Nacht) Lieblingsnüsse oder Hafer, Dinkel

2-4 Dattel

1 Vanilleschote, davon das Mark oder Zimt und andere Gewürze

 

Zubereitung:

Wasser in den Mixer geben, die eingeweichten Lieblingsnüsse dazugeben. Die Datteln und Vanille dazugeben und das ganze 2 bis 4 Minuten auf höchster Stufe mixen, bis eine Milchartige Flüssigkeit entsteht. Zum Schluss die Pflanzenmilch mit Hilfe eines Passiertuchs (gibt es im Bio Laden oder Reformhaus) filtern. Die Pflanzenmilch in eine Glasflasche geben und schmecken lassen.

 

Sprossen- Powernahrung ganz einfach selbst ziehen

 

Sprossen selber zu ziehen ist äußerst unkompliziert und günstig noch dazu. Um Sprossen selber ziehen zu können braucht es nicht viel.

  •  Keimsaat
  •  Wasser
  • Glasgefäß oder Keimgerät
  • Luft, Licht, Liebe

 

Mit frischen Sprossen lassen sich Mahlzeiten wunderbar verfeinern. Sie sind wahre Kraftpakete, in ihnen stecken jede Menge bioverfügbare Vitamine, Mineralien, Enzyme, aktive Antioxidantien und Proteine. Die meisten Keimlinge können unbedenklich roh gegessen werden... nur Sojabohnen, Kichererbsen und Erbsen sollten vor dem Verzehr kurz blanchiert werden.

 

Wichtig! Keimlinge und Sprossen bieten leider einen idealen Nährboden für Bakterien und Pilze und verderben relativ schnell. Daher sollte man die Keimlinge in jeden Fall selbst ziehen und sie nicht im Supermarkt kaufen... dort sind sie leider auch oft in Plastik verpackt!

Anleitung Sprossen selber ziehen:

Es ist wirklich kinderleicht Sprossen selber zu ziehen, man sollte nur ein paar wichtige Punkte beachten. Sehr wichtig ist bei der Sprossenzucht die Sauberkeit!

  • Keimsaat im Bio Laden kaufen.
  • Keimsaat in ein Glas geben und dieses mit Wasser auffüllen.
  • Die Samen je nach Quellzeit quellen lassen.
  • je nachdem, wie oft die Sprossen gespült werden müssen, täglich mehrmals mit Wasser spülen und wieder schräg kopfüber platzieren.
  • Sobald die jeweilige Keimzeit verstrichen ist, ein letztes Mal spülen, ernten und in ein sauberes, verschließbares Glasgefäß geben oder am besten gleich schmecken lassen.

Bei richtiger Aufbewahrung im Kühlschrank halten sich Sprossen problemlos etwa drei Tage.